Neuer „Zugradar“ und App-Update bei der Bahn

Ob der Zug pünktlich ist und wo er sich gerade befindet – darüber soll nun der „Zugradar“ der Deutschen Bahn informieren. Die dynamische Karte gibt einen Überblick über das gesamte Streckennetz der Bahn. Wählt man einen der möglichen Filter, zum Beispiel „ICE“, werden die entsprechenden Züge an ihrer aktuellen Position angezeigt. Auch die Bahnhöfe kann man einblenden lassen. Eine gezielte Suche nach Zügen oder Bahnhöfen ist ebenfalls möglich.

 

Informationen zur gewünschten Fahrt erhält man durch einen Klick auf das Icon des entsprechenden Zugs: Haltestellen, Ankunfts- und Abfahrtszeiten sowie Verspätungshinweise werden angezeigt. Außerdem könne man den Fahrtverlauf des Zuges in Echtzeit mitverfolgen, so die Ankündigung der Bahn. Die Anzeige basiert jedoch auf Zuglaufmeldungen und Prognosen. Die Bahn weist darauf hin, dass sie momentan keine GPS-Positionsdaten von Zügen erfasst beziehungsweise verarbeitet. Die tatsächliche Position kann also von der Kartenanzeige abweichen. Auch bei der Darstellung von möglichen Umwegen gibt es Ungenauigkeiten, da angenommen wird, dass ein Zug zwischen zwei Haltestellen den kürzesten Weg fährt.

Der Radar befindet sich derzeit in der Beta-Phase. Mit dem nächsten Ausbau, der für Herbst 2013 geplant ist, soll er um die Anzeige von S-Bahnen erweitert werden. Außerdem soll ab Oktober eine Zugradar-App für iPhone und Windows Phone verfügbar sein. Eine Version für iPad sowie Android-Smartphones und -Tablets soll im Dezember folgen.

Eine andere App hingegen wurde gerade aktualisiert: Für den 27. August hat die Deutsche Bahn ein Update des „DB Navigators“ für das iPhone angekündigt. Dann sollen die Funktionen der bislang separaten App „DB Tickets“ darin enthalten sein. Verbindungsauskunft und Fahrkartenbuchung werden also zusammengelegt. Im Herbst soll eine Version für Android folgen. (Sylvia Beckers)

 

Erstmals erschienen auf:

http://www.heise.de

This entry was posted in Reiseratgeber and tagged , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.